RugVista
CarpetVista
CarpetVista Collectible
Alles zum teppich

ALLES ZUM TEPPICH GESCHÄFT

mattor Svenskacarpets Englishteppiche Deutschtapis Françaisalfombras Español

tappeti Italianodywany polskitapijt nederlandscarpet japan
FAKTEN ÜBER DIE TEPPICHE
Einleitung
Geschichte
Teppichstile und Teppichregionen
Kategorien
   - Nomadenteppiche
   • Dorfteppiche
   • Atelier- (Stadt-) Teppiche
   • Exklusive Teppiche
   • Kelims
Fertigung
Maschinell geknpfte Teppiche
Ihr Teppichkauf
Teppichpflege
Teppichlexikon
Web-Empfehlungen
IN DER ENZYKLOPÄDIE SUCHEN

Alleszumteppich wurde
für ihren korrekten Inhalt
zuerkannt:

britannica_iguide_blue.gif
 

Nomadenteppiche | Dorfteppiche | Atelier- (Stadt-) Teppiche | Exklusive Teppiche | Kelims

Nomadenteppiche

Die traditionelle Art der Nomaden, sich fortzubewegen.

Nomaden frherer Zeiten auf Eseln und Kamelen.
Im Orient fhren immer noch Millionen Menschen ein Nomadendasein, dessen hauptschliche Erwerbsquelle die Schafzucht ist. Ein Nomadenlager mit seinen Zelten aus schwarzem Ziegenfell, die groen Schaf- und Ziegenherden sowie die Hirten auf ihren Eseln und Pferden sind ein faszinierender Bestandteil der orientalischen Landschaft.
 
Mit zunehmender Sesshaftigkeit der Nomaden ist jedoch diese Kultur vom Aussterben bedroht. Dazu tragen auch gute Weidegrnde bei, die einen Wechsel des Standorts berflssig machen. So werden diese Menschen allmhlich zu "sesshaften Nomaden".  
 
Heutzutage weiden die Nomaden ihr Vieh oft in der Nähe von Städten.

Heutige Nomaden weiden ihre Schafe immer mehr in der Nhe von Stdten.
Heute benutzen die Nomaden Jeeps und Motorrder als Transportmittel, frher waren es Esel und Kamele. Frher gab es zwischen den Nomadenfamilien einen Wettstreit darber, wer die schnsten Teppiche anfertigen konnte. Die Knpferinnen suchten sich bei der Arbeit zu bertreffen. Dies ist heute anders, da die Teppiche von vornherein fr den Verkauf bestimmt sind. Muster und Motive werden kunstloser. Ein alter Nomadenteppich ist eine gute Investition, die sich auszahlen kann.  
 
 
 
 
Teppiche, Kelims und Taschen verschiedener Gren gehren zum tglichen Leben der Nomaden. Das Material dafr liefern die eigenen Tiere. Das Knpfen erfolgt an liegenden Websthlen. Die Motive stammen aus der Umgebung der Nomaden, sie vererben sich von Generation zu Generation. Das Knpfen des Musters erfolgt nicht nach Vorlage, sondern aus dem Gedchtnis.
 
Schafe und ihre Wolle sind wichtig für die Nomaden heute.
Schafzucht ist die Haupterwerbsquelle der Nomaden.
Ein schöner Ghashghai Teppich aus dem Iran.

Teppich, der von Ghaschghai-Nomaden des Irans geknpft wurde.
Auch die Halbnomaden, die einen Teil des Jahres sesshaft sind, fertigen ihre Teppiche auf gleiche Weise. Die nicht zum eigenen Gebrauch bentigten Teppiche werden auf dem nchsten Basar verkauft; der Nomadenstamm, von dem der Teppich kommt, verleiht diesem seinen Namen.
 
Um die Stadt Schiras lebt die grte Nomadenfderation des Irans - Ghaschghai. Westlich von Isfahan leben die Bachtiari, nrdlich davon die Lori. Im Grenzbereich zwischen Iran, Pakistan und Afghanistan leben die Belutschen.
 
In der Ausfhrung weisen Nomadenteppich groe Unterschiede auf. Die Muster und Motive reichen von einfachen und naiven Darstellungen (z.B. Gabbeh-Teppiche) bis zu komplizierten und figurativen.
 
 


Nomadenzelt vor dem Hintergrund der vorhistorischen Stadt Pasargad.



Nomadenfrauen in ihren schnen Trachten.



Sind Nomaden zu einer touristischen Attraktion geworden?



Ein Teppich des Nomadenvolks der Ghaschghai hat eine europische Heimstatt gefunden.



Gabbeh - die Teppichkunst persischer Nomaden passt nahezu berall hin.



Ein Nomadenteppich passt auch zu einer modernen Einrichtung.



Das Kamel, ein treuer Freund.



Nomaden zu Pferd sieht man immer seltener.



Zwei Nomaden legen im Gebirge eine wohlverdiente Rast ein.